Viele Banken und Kreditgeber stellen heute die Möglichkeit zur VerfĂŒgung, einen Kredit komplett online zu beantragen. In der heutigen Zeit ist dies, gerade fĂŒr den klassischen Ratenkredit oder Privatkredit, ein großer Fortschritt. Der Kreditnehmer ist nicht darauf angewiesen, sich vor Ort an eine Bank zu wenden und lange auf einen Termin zu warten. Oft gibt es sogar eine Sofortzusage fĂŒr den Onlinekredit.

Onlinekredit

Welcher Kredit kann online beantragt werden?

GrundsÀtzlich besteht die Möglichkeit, jeden Kredit online zu beantragen:

  • Ratenkredit: Der klassische Onlinekredit ist ein Ratenkredit. In festgelegten Raten wird die Kreditsumme dann zurĂŒckgezahlt. Die Höhe der Darlehenssumme sowie die vereinbarten Monatsraten und die Zinszahlungen werden im Kreditvertrag festgehalten.
  • Sofortkredit: Auch der Sofortkredit ist ein Ratenkredit, bei dem der Debitor jedoch direkt eine Sofortzusage erhĂ€lt. Die Voraussetzung dafĂŒr ist, dass die Angaben des Kreditnehmers korrekt sind. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, kann das Angebot auch spĂ€ter noch angepasst werden.
  • Zweckgebundene Kredite: Ein zweckgebundener Kredit ist ebenfalls ein Ratenkredit, allerdings darf das Geld nur fĂŒr einen bestimmten Zweck verwendet werden. Bekannt ist beispielsweise der Autokredit. Aber auch ein Renovierungskredit oder ein Studienkredit können online beantragt werden.
  • Immobilienkredit: Baugeld oder ein Immobilienkredit haben normalerweise eine recht hohe Darlehenssumme. Dennoch besteht die Möglichkeit, einen Onlinekredit aufzunehmen. Hier ist jedoch mit etwas mehr Aufwand zu rechnen, bevor der Wunschbetrag ausgezahlt werden kann.
  • Umschuldung: Eine Umschuldung kann mit einem Ratenkredit oder auch mit einem direkten Umschuldungskredit durchgefĂŒhrt werden.

Wie sinnvoll ist ein Kreditrechner?

Online einen Kredit beantragen, ist relativ einfach möglich. Damit sich der Debitor aber erst einmal ein Bild machen kann, welche Kosten und Möglichkeiten ihn erwarten, ist es empfehlenswert, einen Kreditrechner zu nutzen. Der Kreditrechner gibt erste Einblicke in die zu erwartenden Zinsen und die Laufzeiten, abhÀngig von der Monatsrate.

In der Regel kann hier die Wunschsumme eingetragen werden. Dann entscheidet der Kreditnehmer, ob er die gewĂŒnschte Kreditlaufzeit oder die Höhe der Monatsrate eingibt. Der Kreditrechner gibt die folgenden Informationen:

  • Zinssatz: Es gibt Onlinekredite, bei denen der Zinssatz abhĂ€ngig von der BonitĂ€t ist. In diesem Fall kann ĂŒber den Kreditrechner nur eine ungefĂ€hre Höhe angegeben werden, die sich auf den Kreditzins bezieht. Bei einem persönlichen Angebot erhalten dann die Debitoren auch den verbindlichen Zinssatz. Der Rechner hilft jedoch dabei, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen.
  • Laufzeit: Wer als Kreditnehmer die gewĂŒnschte Höhe bei der Monatsrate angibt, der kann ĂŒber den Kreditrechner sehen, welche Laufzeit der Kredit in der gewĂŒnschten Höhe hat.

Monatsrate: Wer angibt, welche Laufzeit er gerne nutzen möchte, der erhĂ€lt einen Überblick ĂŒber die Monatsraten, die dann gezahlt werden mĂŒssen.

Wichtig: Der Kreditrechner gibt immer nur einen unverbindlichen Überblick. Ein verbindliches Angebot erhalten Debitoren erst, wenn sie die Kreditanfrage ausgefĂŒllt und eingesendet haben.

Wie wird ein Onlinekredit beantragt?

Ein großer Vorteil bei Onlinekrediten ist, dass diese sehr gut miteinander verglichen werden können. Die Kredite können direkt ĂŒber die Webseite der Direktbanken oder Filialbanken beantragt werden. Es ist aber auch möglich, ĂŒber einen Kreditvermittler zu gehen oder in einem Vergleichsportal erst einmal zu schauen, welche möglichen Angebote zur VerfĂŒgung stehen. Generell sind die folgenden Schritte notwendig:

  1. Kreditanfrage stellen

Wenn der Kreditnehmer eine Direktbank oder auch einen anderen Darlehensgeber gefunden hat, bei dem das Darlehensangebot passt, dann stellt er eine Anfrage auf den Kredit. In den Kreditantrag werden die Wunschsumme und die gewĂŒnschte Laufzeit oder die geplante Kreditrate eingetragen. Zudem werden die persönlichen Daten abgefragt.

  1. Kreditangebot erhalten

Auf der Basis der durchgefĂŒhrten Angaben wird dann die Anfrage entweder abgelehnt oder es erfolgt ein Angebot durch die Bank. Wenn die Bank bei der PrĂŒfung feststellt, dass noch Angaben fehlen oder nicht korrekt sind, können weitere Unterlagen angefordert werden.

  1. PrĂŒfung des Angebotes

Der Kreditnehmer prĂŒft nun das Angebot und trifft dann die Kreditentscheidung. Er sendet den Antrag unterschrieben ein und schickt auch die Nachweise fĂŒr das Einkommen mit an die Bank.

  1. Identifikation

Nachdem der Vertrag eingegangen ist, muss nun noch die Identifikation durchgefĂŒhrt werden. Hierbei kann auf PostIdent oder VideoIdent zurĂŒckgegriffen werden. Ist dies durchgefĂŒhrt, erfolgt der Kreditabschluss.

  1. Auszahlung

Die Bank wird dann die Auszahlung auf das Wunschkonto anweisen. Wie lange es dauert, bis das Geld auf dem Konto ist, hÀngt von der Bank und auch von der Kreditart beim Onlinekredit ab.

Welche Informationen enthÀlt das Kreditangebot?

Nachdem der Antrag eingegangen ist, erhalten Kreditnehmer normalerweise innerhalb einer kurzen Zeit ein Darlehensangebot. Dieses Angebot basiert auf den Informationen, die der Kreditgeber zur VerfĂŒgung hat. Die Grundlage fĂŒr die Angebote ist die PangV. Die Verordnung enthĂ€lt die Hinweise dazu, dass der Darlehensnehmer dem Angebot alle notwendigen Informationen entnehmen können muss.

  1. Kreditsumme: Der Kreditwunsch wird durch den Kreditnehmer im Angebot vermerkt. Die Höhe solle auch unbedingt im Angebot stehen. Der Kreditbetrag wird normalerweise unterteilt in den Auszahlungsbetrag und den Gesamtbetrag. Der Gesamtbetrag enthÀlt zusÀtzlich die Zinskosten, die anfallen.
  2. Zinsen: Die Zinsen werden im Darlehensangebot als effektiver Jahreszins vermerkt. Hier kann der Darlehensnehmer die verbindliche Höhe sehen und entscheiden, ob er den Kredit in Anspruch nehmen möchte. Wichtig ist es, die Höhe noch einmal korrekt zu prĂŒfen. Im Rahmen der Kreditvergabe kann es sein, dass diese nicht den Informationen auf der Webseite entspricht, da es sich um bonitĂ€tsabhĂ€ngige Zinsen handelt.
  3. Laufzeit: Die Informationen dazu, wann die erste und letzte Zahlung durchgefĂŒhrt werden, spielen eine wichtige Rolle. Der Kreditnehmer kann hier noch einmal genau schauen, wie lang die Laufzeit ist.
  4. Monatsraten: Normalerweise werden die Monatsraten durch den Kreditgeber angepasst. Die Rate ist so konzipiert, dass eine Laufzeit in Form von Jahren erreicht wird. Die Rechnung erfolgt also beispielsweise auf eine Laufzeit von 12, 24 oder auch 36 Monaten.
  5. Sondertilgungen: Viele Kreditgeber ermöglichen es dem Darlehensnehmer, Sonderzahlungen durchzufĂŒhren. Der Kreditbetrag kann so schneller gesenkt werden. Zudem verringern sich auch die Zinskosten fĂŒr den Wunschkredit. Im Darlehensvertrag sollte stehen, ob, wie oft und in welcher Höhe die Sonderraten durchgefĂŒhrt werden können.
  6. VorfÀlligkeitsentschÀdigung: Wer die ausstehende Darlehensrate vollstÀndig zahlen und damit den gesamten Kredit vorzeitig tilgen möchte, der muss möglicherweise eine VorfÀlligkeitsentschÀdigung zahlen. Ob diese beim Kredit fÀllig wird und welche Höhe sie hat, ist im Angebot ebenfalls vermerkt.

Welche Nachweise werden benötigt?

Damit der Kreditnehmer auch den Kreditwunsch erfĂŒllt bekommt, mĂŒssen verschiedene Nachweise erbracht werden. Generell fĂŒhrt die Bank eine Abfrage der BonitĂ€t bei der SCHUFA durch. Hier wird geprĂŒft, ob der Darlehensnehmer vertrauenswĂŒrdig ist und einen guten SCHUFA-Score vorweisen kann.

Als Nachweis ĂŒber das Einkommen sind KontoauszĂŒge oder auch Gehaltsnachweise wichtig. Je nach Bank ist es möglich, dass auch noch weitere Nachweise benötigt werden.

Hinweis: In Bezug auf die Absicherung wird immer wieder empfohlen, eine Versicherung abzuschließen. Die Restschuldversicherung wird teilweise direkt durch die Bank zur VerfĂŒgung gestellt. Sie ist aber in der Regel kein Muss, um den Kredit zu erhalten. Wer darĂŒber nachdenkt, eine Versicherung in Anspruch zu nehmen, der kann auch hierfĂŒr verschiedene Angebote vergleichen.

Wie erfolgt die Identifikation bei einem Onlinekredit?

Bei einer Kreditaufnahme in der Bankfiliale ist die Identifizierung besonders einfach. Es muss lediglich ein Lichtbildausweis vorgelegt werden. Doch wie funktioniert das eigentlich bei einem Onlinekredit? In dem Fall ist es ebenfalls notwendig, eine Identifikation durchzufĂŒhren. Es gibt keine Bank, die den Kredit ohne Kontrolle des Antragstellers auszahlt. Hier gibt es inzwischen zwei verschiedene Möglichkeiten:

  1. PostIdent: Das PostIdent-Verfahren ist ein Klassiker, der bereits seit sehr vielen Jahren dafĂŒr sorgt, dass Kredite nicht nur vor Ort abgeschlossen werden können. Bei dieser Variante wird der Kreditvertrag an den Kreditnehmer gesendet. Dieser muss unterschrieben werden. Zudem ist es notwendig, in die Postfiliale zu gehen. Der Beamte der Post wird mit der Kontrolle des Ausweises prĂŒfen, ob es sich um die Person handelt, die den Kredit beantragen möchte. Dann wird dies der Bank mitgeteilt. Es ist relativ viel Papierkram und mit Aufwand verbunden.
  2. VideoIdent: Inzwischen besteht auch die Möglichkeit, eine Identifikation ĂŒber VideoIdent durchzufĂŒhren. HierfĂŒr ist es nicht notwendig, in eine Postfiliale zu gehen. Stattdessen erfolgt die DurchfĂŒhrung komplett online. Über eine App und einen PC mit Kamera wird – ebenfalls ĂŒber die Post – die Identifikation geprĂŒft. Das ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Gerade bei einem Kredit mit Sofortzusage steht oft nur diese Option zur VerfĂŒgung. Ein großer Vorteil ist, dass das Geld vom Kredit so noch schneller ausgezahlt werden kann.

FĂŒr wen ist ein Onlinekredit von Interesse?

Wer relativ kurzfristig Geld benötigt und dieses gerne ĂŒber einen Kredit in Anspruch nehmen möchte, der kann sich online auf die Suche machen. Geeignet ist der Onlinekredit grundsĂ€tzlich fĂŒr alle Interessenten, die gerne mehrere Angebote vergleichen möchten. Der Weg in die Filiale ist auch heute noch möglich. Nach wie vor können hier direkt die Kredite beantragt werden.

Der Onlinekredit hat jedoch den Vorteil, dass es nicht notwendig ist, direkt vor Ort den Antrag zu stellen. Zudem können gleichzeitig mehrere Angebote eingeholt werden, ohne dass die Anfragen nach einem Darlehen in der SCHUFA vermerkt werden. Auf diese Weise fĂ€llt es leichter, sich direkt von zu Hause aus auf die Suche nach einem Onlinekredit mit gĂŒnstigen Zinsen zu machen.

Die einfachen Antragsverfahren sorgen dafĂŒr, dass der Antrag auf einen Onlinekredit auch durch die Kreditnehmer gestellt werden kann, die bisher noch nicht viele Erfahrungen damit gesammelt haben.

Ihren Onlinekredit beantragen

Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxxÂź GmbH