Das Angebot an Banken samt Girokonten und Krediten ist heute so groĂź, wie nie zuvor. Dabei gibt es mittlerweile fĂĽr wohl jeden Bedarf den passenden Kredit. Damit Sie lange Freude an der Anschaffung haben, ist es jedoch wichtig, nicht den erstbesten Kreditvertrag zu unterschreiben. Kreditnehmer sollten den Kreditrechner nutzen, um unterschiedliche Kredite miteinander zu vergleichen und dem fĂĽr sich passenden Wunschkredit zu finden.

FĂĽnf Schritte, um den passenden Wunschkredit zu finden:

  1. Prüfen Sie die maximale Kreditbelastung bzw. die maximale monatliche Kreditrate, die Sie abbezahlen können.
  2. Schauen Sie sich Ihre Bonität bei der SCHUFA an.
  3. Vergleichen Sie die aktuellen Kreditangebote miteinander.
  4. Lesen Sie sich auch immer das Kleingedruckte durch.
  5. Berücksichtigen Sie bei einem Kreditvertrag immer auch die Sicherheit sowie die Flexibilität.

Diese Schritte wollen wir Ihnen nun nochmal detailliert vorstellen.

Wie hoch darf die Kreditbelastung sein?

Je nach Kreditart werden Sie nun einige Jahre von der monatlich zu zahlenden Kreditrate begleitet.  Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bei dem Kreditantrag Ihres Wunschkredits darauf achten, dass diese Rate für Sie auch problemlos tragbar ist. Sie müssen sich also ausrechnen, wie hoch die monatliche Kreditbelastung sein darf.

Am besten finden Sie das heraus, in dem Sie die monatlichen Einnahmen und Ausgaben auflisten und ausrechnen, was übrigbleibt. Die Einnahmen müssen also definitiv höher sein als die Ausgaben. Schauen Sie sich dazu die letzten Kontoauszüge an und planen Sie lieber etwas mehr für die Ausgaben ein. Wenn Sie hier ganz sicher sein wollen, dann planen Sie auf keinen Fall Ihren kompletten monatlichen Überschuss zum Abbezahlen vom Kreditbetrag ein.

Haben Sie zum Beispiel ein Einkommen von 2.000 Euro netto im Monat und Ausgaben von 1.500 Euro, sollten Sie die übrigen 500 Euro bitte auf keinen Fall komplett für die Kreditrate einplanen. Hier raten wir Ihnen, zwischen 200-250 Euro einzuplanen. Das macht es möglich, den restlichen Betrag anzusparen, sodass Sie für unvorhergesehene Ereignisse finanzielle Sicherheiten haben. So geraten Sie auch nicht direkt in die Schuldenfalle, wenn sich Ihr Einkommen vorrübergehend reduziert oder Sie mal einen Monat lang höhere Ausgaben haben.

SCHUFA und Einkommen

Wenn Sie die maximale Monatsrate für den Kreditantrag berechnet haben, sollten Sie einen Blick in Ihre Bonität werfen. Kreditnehmer sollten das stets vor dem Termin bei der Bank machen, um auch hier auf Nummer sicher zu gehen.

Banken fragen hier nicht nur die SCHUFA ab, sondern werfen auch einen Blick auf Ihre Daten. Ein regelmäßiges Einkommen sowie die Ausgaben müssen dringend vorgelegt werden. Dazu gehören auch die Lohnabrechnungen bzw. Gehaltsabrechnungen. Für Kreditnehmer, die in einem befristeten Arbeitsverhältnis stehen oder sich noch in der Probezeit befinden, kann es allerdings schnell schwierig werden. Einige Kreditinstitute lehnen die Kreditanfrage in solchen Fällen manchmal ab, da die Gefahr zu hoch ist, dass der Kreditnehmer die Kreditsumme nicht komplett zurückzahlen könnte. Haben Sie allerdings einen unbefristeten Arbeitsvertrag, so stehen Ihre Chancen wesentlich besser.

Selbstständige werden extra geprüft

Selbstständige werden bei dem Kreditantrag für Ihren Wunschkredit häufig vor viel größere Probleme gestellt. Sie müssen sich einer besonders strengen Prüfung der eigenen Bonität unterziehen. Selbstständige müssen normalerweise mindestens eine Aktuelle Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorlegen können.

Viele Banken verlangen aber bei den höheren Krediten, wie zum Beispiel für den Baukredit, oft auch Berechnungen über mehrere Jahre. Damit will die Bank herausfinden, ob die Einkommenssituation auch wirklich so solide ist, dass Sie die Kreditraten langfristig tilgen können. Am besten gehen Sie auf Nummer sicher und bringen die Unterlagen für die letzten zwei Jahre mit, wozu auch die letzten beiden Steuerbescheide gehören. Dabei spielt es aber keine wirkliche Rolle, um welche Kreditart es sich handelt. So wird bei einer Umschuldung ebenso geprüft wie bei der Anschlussfinanzierung oder dem Baukredit.

SCHUFA nicht vergessen

Eine Großzahl der Banken werfen beim interessierten Kreditnehmer einen Blick in seine SCHUFA. In der SCHUFA sind zahlreiche Angaben abgespeichert, welche mit den unterschiedlichen Kreditgeschäften in Verbindung stehen. Ob Leasingverträge, Baukredite, Handyverträge, der kleine Sofortkredit oder aber andere kleinen Finanzierungen, all diese Verträge können hier dokumentiert sein. Allerdings bezieht sich das auch auf die Zahlungsmoral vom Kreditnehmer. Haben Sie mal Monatsraten nicht zurückzahlen können, wird ein negativer SCHUFA Eintrag vermerkt. Das wiederum sieht die Bank und kann den Kreditantrag vom Wunschkredit aufgrund des Risikos ablehnen.

Kreditangebote vergleichen

Um das beste Kreditangebot zu bekommen, ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Kreditangebote miteinander vergleichen. Hier helfen zum Beispiel Kreditrechner dabei, Zinsen auszurechnen, Monatsraten zu vergleichen und auch die Kreditlaufzeit herauszufinden. Hier geht es oft um sehr viel Geld.

Sie müssen also die Kreditangebote miteinander überprüfen, um den Wunschkredit herauszufiltern. Der Kreditrechner im Internet ist dabei kostenlos nutzbar, sodass Sie sich hier auf keinen Fall für einen Kredit entscheiden müssen, sondern nur den Kreditvergleich ziehen können. Dabei werden Ihnen auch die aktuellen Konditionen der Banken aufgezeigt.

FĂĽr den Kreditrechner brauchen Sie die gewĂĽnschte Kreditsumme sowie die Kreditlaufzeit und am besten auch den Verwendungszweck. So gibt es Kreditrechner, welche explizit Kredite raus, die zum Verwendungszweck passen. Den Autokredit, Baukredit oder aber andere Kreditarten. Auch wenn viele Kredite nicht zweckgebunden sind, sollten Sie bei der Angabe der Informationen stets die Wahrheit sagen.

Schauen Sie sich die Angebote ganz in Ruhe an und orientieren Sie sie zunächst am effektiven Zins pro Jahr. Diese enthält den gebundenen Sollzins und alle Bearbeitungsgebühren. Aus diesem Grund handelt es sich bei dem effektiven Zins um ein besonders wichtiges Kriterium. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um die kosten, welche Sie für den Kredit bezahlen müssen. Bei ihrem Wunschkredit sollte der Effektivzins also am besten möglichst niedrig sein.

Wenn Sie zum Beispiel eine Kreditsumme von 10.000 Euro aufgenommen haben mit einem Zins von 2,5 Prozent, so sind das schon 250 Euro im Jahr. Bei 2,75 Prozent sind es 275 Euro im Jahr. Oft sind Kredite viel höher. Aus diesem Grund sind selbst die kleinen Zinsdifferenzen auf keinen Fall zu unterschätzen. Wenn der niedrigste Zins den Vorstellungen von Ihrem Wunschkredit entspricht, kommt es nu auf die genauen Vertragsbedingungen an.

Das Kleingedruckte

Vor der Kreditaufnahme bzw. dem Unterzeichnen des Vertrags sollten Sie sich auch immer das kleingedruckte durchlesen. Klären Sie bei dem Termin für Ihren Wunschkredit also dringend zusätzlich folgende Punkte:

  • Die Zinsermittlung
  • Die BearbeitungsgebĂĽhren bei erfolgreicher Kreditvergabe
  • Die Sondertilgungen
  • Die vorzeitige RĂĽckfĂĽhrung samt der dadurch entstehenden Kosten fĂĽr den Kreditnehmer

Wenn es um die Frage der Zinsermittlung sollte die Frage nach den bonitätsabhängigen Zinsen stets im Vordergrund stehen. Es ist nicht selten, dass Banken den Kreditnehmer mit einem hohen Einkommen vergleichsweise niedrige Kreditzinsen geben. Kunden, die eine sehr gute Bonität vorweisen können, zahlen unterm Strich also weniger für den Kredit, während die bonitätsschwachen Kreditnehmer mit höheren Kreditzinsen bestraft werden. Aus diesem Grund ist es nicht verkehrt, sich für eine Bank zu entscheiden, die bonitätsunabhängige Zinsen anbietet.

Des Weiteren dürfen heute keine Bearbeitungsgebühren für die Kreditvergabe mehr verlangt werden. Deswegen sollte auch der Effektivzions nur ein klein wenig höher sein als der Sollzins. Aus diesem Grund gibt es auch viele Banken, die damit werben, dass sie komplett auf die Bearbeitungsgebühren verzichten.

Sondertilgungen sind ebenfalls sehr wichtig und sollten dringend mit in den Kreditvertrag aufgenommen werden. Diese helfen Ihnen dabei, schneller schuldenfrei durchs Leben zu gehen und unter Umständen auf eine Anschlussfinanzierung zu verzichten. Es gibt einige Kreditangebote, bei denen Sondertilgungen zum Beispiel kostenlos möglich sind. In einem solchen Fall würden Sie sogar keine Vorfälligkeitszinsen zahlen müssen. Wie hoch die Sondertilgungen sein dürfen, ist oft individuell festgelegt und sollte daher auch dringend geprüft werden.

Des Weiteren können Sie auch eine vollständige vorzeitige Rückzahlung vereinbaren. Das macht vor allem dann Sinn, wenn Sie in naher Zukunft einen größeren Geldeingang erwarten. Allerdings kann es nun sein, dass das Kreditinstitut für diese Flexibilität auch einen höheren Kreditzins vereinbart. Aus diesem Grund nutzen viele die Möglichkeit und entscheiden sich für den Privatkredit, bei dem das möglich ist.

Flexibilität und Sicherheit

Wenn Sie nun eine Bank gefunden haben, welche die Kriterien für Ihren persönlichen Wunschkredit erfüllt, sollten Sie im letzten Schritt nochmal auf Ihre individuelle Sicherheit und Flexibilität eingehen.

So verlangen einige Banken zum Beispiel die eigene Absicherung. Das kann zum Beispiel in Form von einer Restschuldversicherung sein. Hierbei handelt es sich um eine Risiko-Lebensversicherung. Ob diese bei der jeweiligen Bank oder einem anderen Anbieter abgeschlossen wird, ist normalerweise egal. Wenn der Kreditgeber jedoch keine solche Versicherung verlangt, soll das noch lange nicht bedeuten, dass Sie diese nicht abschließen sollten. Im Falle Ihres Todes werden Ihre Hinterbliebenen so optimal geschützt. Die restliche Summe muss nämlich nicht zurückgezahlt werden.

Um auch ansonsten flexibel zu sein, ist es von Vorteil, wenn Sie einen Kredit mit hoher Flexibilität wählen. So gibt es von einigen Banken die Möglichkeit, die Tilgung für einige Monate herabzusetzen oder sogar auszusetzen. Das macht vor allem dann Sinn, wenn Sie mal unerwartet in einen Engpass geraten oder große Anschaffungen getätigt werden müssen. Allerdings können auch diese wieder dazu führen, dass die Zinsen, die zurückgezahlt werden müssen, größer ausfallen.

So geht es nach dem Vergleich weiter

Haben Sie nach einem sorgfältigen Vergleich der Konditionen den Anbieter gefunden, der ein passgenaues Angebot vorlegt, dürfen Sie den Kreditvertrag unbesorgt abschließen. Dazu können Sie einen Online-Vergleichsrechner nutzen. Alternativ wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an Ihre favorisierte Bank und bitten darum, Ihnen den Kreditvertrag entsprechend dem Angebot zukommen zu lassen.

Ihren Wunschkredit beantragen

Hauptangaben
Nebenangaben
Mitantragsteller
Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxx® GmbH