Der Kleinkredit wird auch als Hausfrauenkredit oder als Minikredit bezeichnet. Wenn es zu finanziellen Problemen kommt, muss dies nicht immer heißen, dass große Geldbeträge benötigt werden. Vielleicht brauchen Sie Unterstützung für den Kauf einer Waschmaschine oder möchten Ihr Auto reparieren lassen. Als Kreditnehmer haben Sie in diesem Fall die Möglichkeit, einen Minikredit oder einen Kleinkredit in Anspruch zu nehmen.

Der Kleinkredit

Der Kleinkredit und das Problem mit den Konditionen

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem Minikredit machen, werden Sie vielleicht feststellen, dass die Konditionen nicht gerade positiv ausfallen. Dies hängt damit zusammen, dass die geringe Kreditsumme für die Banken nicht attraktiv ist. Das Interesse daran, Ihnen als Kunde mit einem Kleinkredit zu helfen, ist überschaubar. Daher werden Sie auch nicht die umfangreiche Auswahl an Angeboten finden, wie Sie es bei einem höheren Privatkredit kennen. Dennoch ist es sinnvoll, ein Vergleichsportal zu bemühen. Hier sehen Sie die vorhandenen Angebote sowie die Konditionen auf einen Blick. Sie können erkennen, ob Sie für die gewünschte Kreditsumme eine Sofortzusage erhalten und welche Kredithöhe überhaupt möglich ist.

Tipp: Der Minikredit wird in der Regel nur als Onlinekredit zur Verfügung gestellt. Da die Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsausfall bei geringen Summen nicht so hoch ist, wird er meist sogar als Kredit ohne SCHUFA angeboten.

Den passenden Anbieter für den Kleinkredit finden

Brauchen Sie einen Wunschbetrag für einen Modernisierungskredit, ist es meist nicht schwer, einen Anbieter zu finden. Ganz anders sieht es aus, wenn Sie einen Minikredit in Anspruch nehmen möchten. Der geringe Nettodarlehensbetrag ist bei Banken kaum zu finden. Bei den Kreditarten ist es der Kleinkredit, der fast ausschließlich von Online-Banken angeboten wird. Allerdings können Sie dies auch zu Ihrem Vorteil nutzen. Nicht selten lässt sich das Geld als Schnellkredit in Anspruch nehmen. Statt auf Postident wird dann auf Videoident gesetzt. Der Kreditantrag ist innerhalb von Minuten ausgefüllt und auch das Kreditangebot liegt schnell vor.

Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden sind keine Seltenheit. Bevor Sie also in den Dispositionskredit rutschen und ein hoher Effektivzins anfällt, ist der Kleinkredit die bessere Wahl.

Nutzen Sie jedoch einen Vergleich. Über einen Kreditrechner können Sie sich schon einmal einen ersten Überblick über die möglichen Konditionen verschaffen. Hier sehen Sie, bis zu welcher Summe der Ratenkredit als Kleinkredit gesehen wird und mit welchen Modalitäten Sie für die Rückzahlung rechnen können.

So profitieren Sie von einem Vergleich

Eine Sofortauszahlung mag für den Kreditnehmer verlockend klingen. Bevor Sie den Kreditbetrag aber in Auftrag geben, sollten Sie noch einen Vergleich durchführen. Sie können hier beim Bankkredit deutlich sparen. Auch bei einem Kleinkredit fallen Kosten über die Kreditlaufzeit an. Auch wenn die Kreditkosten vermutlich nicht so hoch sind, wie bei einem Dispokredit, ist es dennoch wichtig zu schauen, wo Sie sparen können.

Beim Vergleich sollte der Kreditnehmer daher folgende Positionen gegenüberstellen:

  • Wie hoch ist die Gesamtkreditsumme?
  • Fallen Gebühren für die Bearbeitung oder für die Kontoführung an?
  • Wie hoch ist der Zinssatz für den Kreditbetrag?
  • Welche Monatsrate ist möglich?
  • Kann kostenfrei eine Sondertilgung durchgeführt werden?

Warum wird eigentlich von einem Hausfrauenkredit gesprochen?

Der Kleinkredit wird sehr häufig als Hausfrauenkredit angeboten. Die Bezeichnung basiert darauf, dass kleine Kreditbeträge in erster Linie aufgenommen werden, um Großgeräte für den Haushalt zu kaufen oder auch Reparaturen zu bezahlen. Wenn Sie sich auf die Suche nach einem Darlehen machen, das sich nur in einem geringen vierstelligen Bereich befindet, können Sie mit dem Suchbegriff „Hausfrauenkredit“ möglicherweise fündig werden.

Interessant: Wussten Sie eigentlich, dass der Kleinkredit häufig mit dem Minikredit verwechselt wird? Der Minikredit ist zwar ein Kleinkredit, der Kleinkredit muss aber kein Minikredit sein. Grund dafür ist, dass der Minikredit nur Beträge von bis zu 1.000 Euro einschließt, der Kleinkredit aber auch einen höheren Nettokreditbetrag haben kann.

Finden Sie die passende Kreditsumme

Bevor Sie eine Kreditanfrage stellen, sollten Sie erst prüfen, wie hoch die Kreditsumme ist, die Sie benötigen. Auch dann, wenn es sich um einen Eilkredit handelt und Sie das Geld schnell brauchen, ist diese Zeit gut investiert. Halten Sie den Kreditrahmen möglichst gering. Bedenken Sie, dass Sie auch bei einem kleinen Kredit die gleichbleibenden monatlichen Raten tilgen müssen. Unvorhergesehene Zwischenfälle reichen schon aus, um es schwierig zu machen, ein Darlehen zu begleichen. Nehmen Sie daher nur den Betrag auf, den Sie auch bedienen können.

Sie haben eine Rechnung von 600 Euro? Überschreiten Sie mit dem Kleinkredit den Betrag von 1.000 Euro nicht. Mit jedem Euro steigt die Rate an und auch die Laufzeit, über die Sie den Kredit begleichen müssen, nimmt zu.

Prüfen Sie die Angebote

Wenn Sie eine Anschlussfinanzierung planen oder auch eine Autofinanzierung ins Haus steht, würden Sie vermutlich genau prüfen, ob das Angebot zur Kreditzusage passend ist. Warum sollten Sie dies nicht auch dann machen, wenn es nur um einen kleinen Betrag geht? Jedes Kreditangebot muss sich an die Vorgaben der PAngV (Preisangabenverordnung) halten. Diese besagt, dass Sie als Kreditnehmer über Ihren Wunschkredit umfassend informiert werden müssen. Dies gilt sogar für einen Mikrokredit. Prüfen Sie die Höhe der Kreditraten und lesen Sie den Kreditvertrag zu den Zinsen. Wann haben Sie den Kredit zurückgezahlt? Und können Sie die gewünschte Ratenhöhe überhaupt zurückzahlen, oder wird es dann am Monatsende knapp?

Was passiert, wenn Sie einmal eine Rate nicht zahlen können? Wie geht die Bank mit einem Ausfallrisiko um? Welche Kreditsicherheiten werden benötigt? Ohne die Kreditsicherheiten erfolgt auch keine Kreditzusage.

Wenn das Angebot Sie überzeugen kann, steht dem Kreditvertrag nichts mehr im Weg.

Die vorzeitige Sondertilgung im Blick behalten

Der Blitzkredit hat Ihnen geholfen und die Finanzspritze dafür gesorgt, dass Sie Ihre Verbindlichkeiten bedienen konnten? Sie wollen nun schnellstmöglich alle offenen Beträge von Ihrem Kleinkredit zurückzahlen und dafür auch die Sondertilgung nutzen? Es handelt sich dabei um die Möglichkeit, immer wieder Sonderraten in Ihren Sofortkredit einzuzahlen und so den gesamten Kreditbetrag zu reduzieren. Prüfen Sie daher unbedingt im Kreditvertrag nach, ob eine Sondertilgung erlaubt ist und ob auf eine Vorfälligkeitsentschädigung verzichtet wird.

Tipp: Viele Kreditvermittler weisen auch in den Konditionen bei einem Vergleich direkt darauf hin, ob eine Sondertilgung möglich ist.

So beantragen Sie einen Kleinkredit

Die Beantragung von Ihrem Kleinkredit ist normalerweise schnell erledigt. Nachdem Sie den Kreditrechner bemüht und einen passenden Kreditgeber gefunden haben, stellen Sie den Antrag. Das ist nicht anders, als auch bei einer Autofinanzierung, einem normalen Ratenkredit oder einem Studienkredit.

Prüfen Sie nach, welche Unterlagen benötigt werden. Kontoauszüge und Gehaltsnachweise werden häufig angefragt. Sind Sie Rentner, reichen Sie Ihren Rentenbescheid als Nachweis für Ihr Einkommen ein. Die Nachweise sind unabhängig davon, ob Sie einen bonitätsabhängigen oder einen bonitätsunabhängigen Kleinkredit in Anspruch nehmen. Bei Krediten sind Sicherheiten eine gute Möglichkeit, um den Vorgang zu beschleunigen. Sie haben eine Risikolebensversicherung oder auch eine Restschuldversicherung? Geben Sie das ruhig mit an.

Der Dispokredit oder der Rahmenkredit als Alternative

Sie möchten eigentlich keinen Kleinkredit aufnehmen und fragen sich, ob Sie die Kreditvergabe umgehen können, wenn Sie stattdessen einen Dispokredit oder einen Rahmenkredit nutzen? Beide Varianten gehen oft mit recht hohen Zinsen einher. Wissen Sie, dass finanzielle Engpässe innerhalb weniger Wochen direkt wieder ausgeglichen werden, ist dies eine Option. Sind Sie aber länger als ein paar Wochen im Dispokredit, ist ein Kleinkredit normalerweise die bessere Lösung.

Das Fazit

Für die Umschuldung ist der Kleinkredit nicht geeignet und viele Finanzinstitute bieten ihn gar nicht erst an – dennoch kann er eine große Hilfe sein, wenn Sie kleine Beträge für die Überbrückung brauchen, um Ihren Gasanbieter zu bezahlen oder anderweitige Rechnungen zu begleichen. Achten Sie auf faire Konditionen und vergleichen Sie die effektiven Jahreszinssätze bei den Angeboten. Auch bei einem Kleinkredit können Sie darauf achten, sehr faire Konditionen zu erhalten.

Ihren Kleinkredit beantragen

Hauptangaben
Nebenangaben
Mitantragsteller
Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxx® GmbH