Das Abzahlen eines Kredites kann zu einer echten Herausforderung werden. Für Sie ist natürlich wichtig zu wissen, dass Sie einen guten Kredit jederzeit ohne hohe Gebühren abzahlen können. Dabei sollten Sie beim Vertragsabschluss auf die Sondertilgung und die Konditionen bei der Ratenanpassung achten.

Der Einfluss der Kreditrate

Wie lang die Kreditlaufzeit ist, hängt von der von Ihnen ausgewählten Kreditrate ab. Wenn Sie als Kreditnehmer einen Antrag auf ein Darlehen stellen, geben Sie schon an, wie hoch die Monatsrate sein soll. In dem Fall legen Sie bereits fest, welche Laufzeit Ihr Kredit hat. Je länger dieser läuft, desto länger zahlen Sie auch die Zinsen.

Wählen Sie eine Monatsrate aus, die zu Ihrer Kreditsumme passt. Natürlich möchten Sie den Kredit möglichst schnell abgezahlt haben. Allerdings bringt dies auch die Gefahr mit sich, dass Sie bei hohen Raten während der Laufzeit nicht in der Lage sind, den Kredit zu bedienen. Die Kreditrate sollte daher so gewählt werden, dass sie auch noch gezahlt werden kann, wenn sich Ihr Einkommen reduziert.

Achten Sie als Darlehensnehmer bei Ihrem Kreditvertrag auch darauf, ob eine Anpassung der Kreditrate möglich ist. Viele Kreditangebote sind so konzipiert, dass Sie die Rate sowohl nach oben als auch nach unten anpassen können.

Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen dabei, die passende Ratenhöhe für den Ratenkredit zu finden:

  1. Tilgen Sie monatlich Raten, die nicht höher sind als 30 % Ihres Nettoeinkommens.
  2. Planen Sie mögliche wirtschaftliche Probleme ein, die über die Laufzeit entstehen können.
  3. Achten Sie darauf, dass der Kreditgeber eine Anpassung der Raten anbietet.
  4. Behalten Sie einen Teil Ihres Geldes, um ein kleines Budget für Notfälle zu haben.

Nutzen Sie das Sondertilgungsrecht

Haben Sie schon einmal vom Sondertilgungsrecht gehört? Es handelt sich hierbei um das Recht, jederzeit eine Sondertilgung durchführen zu können. Sie erhalten eine Erbschaft, Ihr Gehalt wird erhöht oder es wird Ihnen Weihnachtsgeld ausgezahlt – es kann mehrere Gründe geben, warum Sie plötzlich mehr Geld zur Verfügung haben. Nun möchten Sie auch gerne Ihren Kredit schneller bedienen.

Schauen Sie vor der Unterschrift in Ihrem Kreditangebot nach, ob es hier ein Sondertilgungsrecht gibt. Meist wird vermerkt, dass es eine Möglichkeit zur Sondertilgung gibt. Fragen Sie aber nach, wann diese durchgeführt werden kann. Ist es möglich, die Sondertilgung jederzeit in der gewünschten Höhe einzuzahlen? Oder fällt vielleicht sogar für den Kreditnehmer eine Vorfälligkeitsentschädigung an?

Die Begleichung von Teilen des Kredites in einer Sondertilgung können die gesamten Kreditkosten reduzieren und dafür sorgen, dass sich die Laufzeit bei Ihrem Annuitätendarlehen ebenfalls stark verkürzt. Das Abzahlen dauert dann nicht mehr so lange. Nicht jede Bank möchte den Kunden jedoch diese Möglichkeit zur Verfügung stellen. Daher ist es eine wichtige Faustregel, erst dann zu unterschreiben, wenn alle Unklarheiten geklärt wurden.

Nutzen Sie die folgenden Hinweise in Bezug auf die Sondertilgung:

  1. Prüfen Sie den Kreditvertrag vor Unterschrift auf alle Hinweise zum Sondertilgungsrecht.
  2. Sichern Sie sich ab, ob eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt.
  3. Nutzen Sie die Sondertilgung, um die Laufzeit und die Kreditkosten zu reduzieren.

Ziehen Sie eine Umschuldung in Betracht

Als sie vor einigen Jahren den Kredit abgeschlossen haben, schien es sich um eine Niedrigzinsphase gehandelt zu haben? Doch jetzt merken Sie eigentlich erst richtig, was das eigentlich heißt? Die Zinsen sind gesunken und Sie wären viel schneller schuldenfrei, wenn Sie umschulden würden? Dann sollten Sie genau dies auch in Anspruch nehmen.

Eine Umschuldung kann eine sehr gute Möglichkeit sein, um einen Kredit schneller abzuzahlen. Informieren Sie sich über die bestehende Restschuld und erkundigen Sie sich, welche Kosten bei einer vorzeitigen Rückzahlung beim laufenden Darlehen entstehen. Anhand dieser Informationen können Sie dann bei einem anderen Anbieter einen Kreditantrag für eine Umschuldung stellen.

Wichtig ist es, dass der Kredit für die Umschuldung ein deutlich geringeres Zinsniveau hat. Sehr schön ist es natürlich, wenn Sie dann über die Laufzeit eine Zinsbindung sicherstellen können. Das ist gerade bei Immobilienkrediten oder Anschlussfinanzierungen nicht immer ganz einfach.

Führen Sie eine Umschuldung nur dann durch, wenn sich dies laut Kreditrechner auch wirklich lohnt. Deutlich günstigere Kreditzinsen bringen auch einen höheren Tilgungsanteil pro Monat mit. So haben Sie den Kredit schneller zurückgezahlt.

Das ist bei der Umschuldung wichtig zu wissen:

  1. Prüfen Sie das aktuelle Zinsniveau Ihres bestehenden Kredites und möglichen neuen Darlehen.
  2. Machen Sie sich auf die Suche nach einem Umschuldungskredit.
  3. Fassen Sie alle bestehenden Kredite in der Umschuldung zusammen.
  4. Legen Sie die Rate so fest, dass Sie auch unvorhergesehene Ausgaben noch einplanen können.

Guthaben vorhanden – sparen oder in den Kredit investieren?

Sie haben eine Vollfinanzierung beim Haus durchgeführt und plötzlich Guthaben? Sie haben die Monatsrate, mit der getilgt wird, so ausgewählt, dass Sie monatlich noch recht viel Geld übrighaben? Dann stellen Sie sich wahrscheinlich die Frage, ob Sie das Geld lieber in den Kredit investieren oder doch sparen sollten. Bedenken Sie, dass sich der Kreditbetrag mit jeder zusätzlichen Kreditrate reduziert und Sie dafür eine kürzere Zeit zurückzahlen müssen. Dennoch lässt sich nicht sagen, dass es grundsätzlich immer besser ist, vorhandenes Geld direkt in den Kredit zu stecken.

Werfen Sie einen Blick auf die Zinsen beim Ratenkredit und die Zinsen für Ihre Sparvariante. Liegen die Zinsen für den Kredit höher als die mögliche Rendite, die Sie beim Sparen erhalten, ist es die bessere Variante, in den Kredit zu investieren.

Können Sie aber mit dem Sparen mehr Geld verdienen, als Sie bei einer vorzeitigen Rückzahlung einsparen, dann ist es gut, wenn Sie das Geld eher anlegen und nicht in den Kredit investieren.

Tipp: Achten Sie generell darauf, immer einen kleinen Puffer zu haben, mit dem Sie unvorhergesehene Ausgaben abdecken können. Dies gilt unabhängig von Guthaben, bei dem Sie überlegen, ob Sie es sparen oder in den Kredit investieren.

Die wichtigsten Hinweise zum Sparen oder Einzahlen:

  1. Vergleichen Sie die Zinsen und investieren Sie dort, wo Sie mehr sparen oder verdienen können.
  2. Beachten Sie das Risiko bei der von Ihnen ausgewählten Spareinlage.
  3. Bedenken Sie, dass Sie mit jeder Sondertilgung die Außenstände senken.
  4. Bemerken Sie, dass Sie im Monat recht viel überhaben, können Sie auch die Kreditrate erhöhen.
Jetzt Umschulden
Hauptangaben
Nebenangaben
Mitantragsteller
Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxx® GmbH