Kredit für Selbstständige

Die Kreditvergabe für Selbstständige ist generell schwieriger, als dies bei Arbeitnehmern, Mitarbeitern im öffentlichen Dienst oder Beamten der Fall ist. Je sicherer das Einkommen ist, desto größer die Chance auf eine Finanzierung. Hat ein Selbstständiger bereits Schulden, hängt die Kreditvergabe von seinem Geschäftserfolg und den vorhandenen Sicherheiten ab.

Belastbare Unterlagen zur Kreditprüfung

Im Gegensatz zu Arbeitnehmern, die zur Kreditprüfung lediglich die Kopien ihrer Gehaltsabrechnungen sowie die Aufstellung aller Verbindlichkeiten einreichen müssen, haben Selbstständige deutlich umfangreichere Unterlagen beizubringen. Sie müssen klar belegen können, wie die Geschäftszahlen in den letzten Jahren ausgefallen sind, welche Entwicklung Sie für die Zukunft prognostizieren und wofür die beantragte Kreditsumme benötigt wird.

In der Regel werden diese Unterlagen mit dem Steuerberater erstellt, um die Tragfähigkeit zu verdeutlichen. Können Sie betriebswirtschaftliche Auswertungen für den vergangenen Zeitraum verwenden, sollten Sie die Prognosen ausführlich erstellen: Je besser der Bankmitarbeiter Ihre Pläne, Ihre Erfolgschancen und die geplanten Gewinne nachvollziehen kann, umso größer ist Ihre Chance auf einen Kredit.

Geschäftsidee und Ertragsvorschau

Schildern Sie also ausführlich Ihre Geschäftsidee, beschreiben Sie das Auftragspotenzial und belegen Sie dies am besten mit Vorverträgen oder Absichtserklärungen. Auf der Grundlage Ihrer Kalkulation und des geplanten Umsatzvolumens können Sie eine professionelle Gewinn- und Verlustrechnung für die nächsten drei Jahre erstellen, aus der die Bank die Möglichkeit zur Rückführung der Kreditraten ablesen kann.

Auch wenn es nur theoretische Berechnungen sind, sollten Sie die Erstellung eines Businessplanes mit allen Bestandteilen akribisch angehen. Die dazu gehörigen Liquiditäts- und Investitionsplanungen zeigen nämlich auf, dass Sie sich mit sämtlichen Kostenpositionen intensiv auseinandergesetzt haben.

Kreditverwendung – Fördermittel prüfen

Abhängig von der Verwendung der Kreditsumme können verschiedene Fördermittel für Ihr Finanzierungsvorhaben in Frage kommen. Planen Sie beispielsweise Investitionen in das Anlagevermögen, stehen zum einen günstige Kreditlinien von der KfW-Bank zur Auswahl zum anderen können verlorene Zuschüsse zum Tragen kommen. Eine intensive Recherche im Vorfeld kann Ihnen dazu Auskunft geben.

Die KfW-Kreditlinien sind allerdings noch keine Garantie dafür, dass Sie als Selbstständiger auch wirklich den Kredit ausgereicht bekommen, im Gegenteil. Die wenigsten Hausbanken sind an der Beantragung und Durchleitung dieser Mittel interessiert, wie die Praxis leider immer wieder zeigt. Die Fördermittel hingegen können Sie direkt beantragen, dabei wird Ihnen Ihre Hausbank auch zur Seite stehen – schließlich reduzieren Sie so effektiv das Finanzierungsrisiko.

Welche Unterlagen sollten für die Kreditbeantragung zusammengestellt werden?

  • Businessplan mit allen Bestandteilen
  • Beschreibung des Verwendungszweckes
  • Finanz- und Investitionsplanung
  • betriebswirtschaftliche Auswertungen der letzten drei Jahre
  • Einwilligung zur SCHUFA Abfrage
  • Lebenslauf
  • Selbstauskunft
  • Gründungs- oder Gesellschaftsunterlagen

Investitionen in Sachwerte – Sicherheiten

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass Kredite für Investitionen leichter genehmigt werden, als wenn Sie Liquiditätsengpässe ausgleichen wollen – außer Sie können einen verbindlichen Auftrag als Sicherheit hinterlegen. Es geht also immer um verwertbare Sicherheiten, wenn die Bank einem Selbstständigen einen Kredit ausreichen soll.

Dazu arbeitet das Kreditinstitut mit dem Eigentumsvorbehalt, einer Sicherungsübereignung oder einer Abtretung von Forderungen, die bei Kreditausfall durch die Verwertung eine Ablösung der noch offenen Kreditsumme ermöglichen. Schwieriger stellt sich die Situation dar, wenn die ausgegebene Summe nicht durch den zu finanzierenden Sachwert gesichert werden kann.

Liquidität und zusätzliche Sicherheiten

In diesen Fällen prüft die Bank in erster Linie die vorhandene Liquidität, die eine zuverlässige Rückführung der Finanzierung hergeben muss. Besteht bereits eine langfristige Geschäftsbeziehung zu Ihrer Hausbank, können Sie auf deutlich mehr Verständnis für schwierige Situationen hoffen, da die Entwicklung Ihres Geschäftes über einen längeren Zeitraum betrachtet werden kann.

Reicht das Potenzial Ihres Unternehmens allein aus Sicht der Bank nicht aus, können Sie eventuell mit zusätzlichen Sicherheiten eine positive Entscheidung bewirken. Zum Beispiel ermöglicht eine Grundschuld auf eine Immobilie, die Abtretung von Sachwerten oder eine zusätzliche Bürgschaft die Bewilligung einer Finanzierung, wenn der sonstige Rahmen stimmt. Allerdings sollten Sie die Risiken der Verwertung nicht außer Acht lassen.

SCHUFA – das Zünglein an der Waage

Gibt es allerdings bereits negative Einträge in der SCHUFA oder einer ähnlichen Wirtschaftsauskunftei, wird keine deutsche Bank einem Selbstständigen einen Kredit ausreichen. Dann stellen sich existenzielle Fragen: Sind Sie überhaupt in der Lage, Ihr Geschäft wieder nachhaltig auf den Erfolgskurs zu führen?

Natürlich können SCHUFA-Einträge zustande kommen, ohne dass es im direkten Verschulden eines Selbstständigen liegt. Die Zahlungsausfälle für bereits erledigte Aufträge lösen meist eine fatale Kettenreaktion aus, die nicht selten bei den kleinen Firmen endet. Es ist dann genau abzuwägen, ob die Aufnahme neuer Schulden die gangbare Lösung darstellt.

Forderungsmanagement und Kontakt zu den Gläubigern

Für Selbstständige beginnt an dieser Stelle ein Kampf um die eigene wirtschaftliche Existenz. Nur ein strenges Forderungsmanagement und ein konstruktiver Dialog mit den Gläubigern können aus einer solchen Situation heraus helfen. Gehen Sie auf die Zahlungsempfänger zu und schildern Sie die Situation. Vereinbaren Sie Ratenzahlungen oder einen Zahlungsaufschub, um weitere Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Auf der anderen Seite treffen Sie Zahlungsvereinbarungen, die Ihnen größtmögliche Sicherheit bieten. Es gibt einige Möglichkeiten, selbst Bonitätsauskünfte zu den Auftraggebern einzuholen, um von vornherein Probleme einzugrenzen. Darüber hinaus ist eine zumindest vorübergehende Optimierung der Kostenseite ein probates Mittel, um Krisensituationen zu entschärfen.

Factoring und andere Möglichkeiten

Insbesondere im Handwerk hat sich das Factoring von Rechnungen bewährt, auch wenn es Ihren Gewinn unter dem Strich schmälert: Sie verkaufen die berechtigte Rechnung und erhalten im Gegenzug sofort das Geld. Mit diesen Instrumenten sollten Sie aber vorsichtig umgehen, da natürlich auch eine Signalwirkung nach außen damit verbunden ist. Aber Sie haben die Möglichkeit, sich aus eigener Kraft wieder aus einer Krisensituation zu befreien.

Alternativ gibt es natürlich auch Möglichkeiten, Kredite ohne SCHUFA Abfragen ausgereicht zu bekommen. Zum einen existieren auch in Deutschland Plattformen, auf denen Finanzierungen von Privat bezogen werden können. Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Angebote aus dem Ausland, da die Abfrage bei einer Wirtschaftsauskunftei in den meisten Ländern nicht vorgesehen ist.

Ehrliche Risiko-Analyse als Entscheidungsgrundlage

Davon abgesehen, dass solche Finanzierungen kritisch zu prüfen sind, sollte einer Entscheidung eine ehrliche Analyse der eigenen Situation voraus gehen:

  • Sind Sie in der Lage, mit dem aufgenommenen Geld eine entscheidende Wendung in der Geschäftsentwicklung zu realisieren?

Soll der Kredit nur aufgenommen werden, um andere Verbindlichkeiten zu bedienen, befinden Sie sich bereits in einer dramatischen Schuldenspirale: Die Kosten für die Bedienung der laufenden Verbindlichkeiten werden sich immer weiter steigern. Ein ehrlicher und durchaus schmerzhafter Schnitt ist an dieser Stelle angeraten.

Professionelle Beratung in Anspruch nehmen

Ein offenes Gespräch mit dem Steuerberater oder einer professionellen Schuldnerberatung wird Ihnen dabei helfen, sich selbst wichtige Fragen zu beantworten:

  • Gibt es eine realistische Chance, die vorliegende Krise zu meistern?
  • Ist mit einer Überbrückungsfinanzierung eine Lösung zu erreichen oder wird nur die akute Situation entschärft?

Wenn sich die Chance bietet, mit den Gläubigern gangbare Wege zu finden, um bei einer stabilen Auftragslage eine temporäre Krise zu bewältigen, dann tun Sie es. Dann kann auch ein alternativer Kredit ohne SCHUFA Auskunft eine Möglichkeit sein, Sie auf diesem Weg zu unterstützen.

In guten Zeiten effektiv vorbauen

Grundsätzlich sollten Selbstständige in wirtschaftlich erfolgreichen Zeiten das Gespräch mit ihrer Bank suchen:

  • Erweitern Sie Ihren Kontokorrentrahmen.
  • Besprechen Sie ausführlich Ihre Geschäftsentwicklung.
  • Lassen Sie sich Kreditkarten ausstellen.

Auch wenn Sie diese Möglichkeiten gar nicht benötigen, es können immer schwierige Phasen auf Sie zukommen. Je eindrücklicher Sie sich aber bereits bei Ihrer Bank präsentiert haben, desto großzügiger wird diese bei Problemen mit Ihnen umgehen.

Kämpfen Sie sich dann aus einer Krise wieder heraus, besprechen Sie ebenfalls jeden Fortschritt mit Ihrem Bankmitarbeiter. Dieser wird den Dialog zu schätzen wissen, sieht er sich doch in seiner Entscheidung bestätigt. Selbstständige müssen deutlich mehr mit ihrer Bank arbeiten, um auch in Krisenzeiten einen verlässlichen Partner zu haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.