Kredit mit Hartz 4

Hartz 4 ist unter normalen Umständen ein absolutes Ausschlusskriterium, an dem der Kreditantrag scheitert. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Bei Ratenkrediten für Privatkunden stellt das regelmäßige monatliche Einkommen die wichtigste Sicherheit für den Kreditgeber dar. Wer ausschließlich Hartz 4 bezieht, liegt damit unterhalb der Pfändungsfreigrenze. Früher waren Sozialleistungen nicht pfändbar, heute können sie über ein P-Konto vor Pfändungen geschützt werden. Für den Kreditgeber läuft beides auf dasselbe hinaus – er geht im Ernstfall leer aus.

Wann gewährt das Jobcenter ein Darlehen?

Wer den Kredit für eine wichtige Anschaffung benötigt, kann beim Jobcenter ein Darlehen beantragen, das anschließend monatlich in kleinen Raten getilgt werden muss. Das Jobcenter prüft dabei, ob es sich bei der geplanten Ausgabe um einem „unabweisbaren Bedarf“ handelt. Ein solcher liegt zum Beispiel fast immer vor, wenn Stromschulden bezahlt werden müssen, um eine drohende Stromsperre abzuwenden. Ansonsten findet eine Einzelfallprüfung statt. Eine Waschmaschine gehört beispielsweise für Familien mit Kindern zum unabweisbaren Bedarf, für Singles nicht unbedingt. Diese Darlehen sind zinslos und daher die beste Wahl, wenn sie gewährt werden.

Unter welchen Umständen akzeptiert das Jobcenter Privatkredite?

Gemeint sind hier nicht die über Kreditplattformen vermittelten Privatkredite, sondern Kredite von Personen aus dem privaten Umfeld. Bei diesen Krediten ist ein wichtiger sozialrechtlicher Aspekt zu beachten: Der Kredit kann als Einkommen angerechnet werden und zu Leistungskürzungen führen, wenn keine rechtsverbindliche Rückzahlungsvereinbarung vorliegt. Sie müssen also darauf achten, dass auch ein solcher Kredit sauber vertraglich geregelt ist, was unter Verwandten oder Freunden ansonsten nicht unbedingt üblich ist.

Akzeptiert die Bank Bürgen oder andere Sicherheiten?

1. Bürgen

Wenn jemand mit ausreichender Bonität für den Kredit bürgt, reicht das einer Bank im Regelfall aus. Auf einen Bürgen kann die Bank jederzeit und mit geringem Aufwand zurückgreifen. Empfohlen werden kann dieser Weg indes nicht. In nahezu allen Fällen ist es die bessere Wahl, wenn der Bürge selbst den Kredit aufnimmt. Die Konditionen sind dann wegen der besseren Bonität deutlich günstiger.

2. Hinterlegte Sicherheiten

Wertgegenstände als Sicherheiten mögen Banken dagegen nicht, weil es im Ernstfall sehr mühsam ist, diese tatsächlich zu Geld zu machen. Selbst bei großen Kreditsummen akzeptieren Banken Sicherheiten nur als zusätzliche Absicherung, aber nicht als Ersatz für eine Bonitätsprüfung. Bei den meist relativ kleinen Kreditbeträgen, die Bezieher von ALG II beantragen, steht der Aufwand für die Verwertung einer Sicherheit in keinem vernünftigen Verhältnis zum Ertrag. Als Alternative kommt aber ein staatlich zugelassenes Pfandleihhaus in Betracht. Achten Sie darauf, dass Sie den Wertgegenstand bei der Vermögensauskunft im Rahmen des Hartz 4-Antrags nicht vergessen haben!

Was müssen Sie bei bestehenden Krediten beachten?

Kredite, die vor dem Bezug von Hartz 4 aufgenommen wurden, sind ein wichtiger Spezialaspekt dieses Themas. Sie sollten wissen, dass Raten für bestehende Kredite beim Bezug von Hartz 4 nicht als außergewöhnliche Belastung anerkannt werden. Dieses Thema ist nicht nur wichtig, wenn der Kreditnehmer während der Rückzahlungsphase arbeitslos wird. In der Praxis tauchen oft Probleme auf, wenn der Kreditnehmer heiratet (oder auch ohne Trauschein eine so genannte Bedarfsgemeinschaft gründet) und das Einkommen für die Familie nicht reicht. Er wird dann zum „Aufstocker“ und kann seine Ratenverpflichtungen nicht vom Einkommen absetzen.

Sind Kredite ohne Bonitätsprüfung eine Alternative?

Einige Webportale, die sich auf die Vermittlung von Privatkrediten spezialisiert haben, setzen nicht zwingend eine Bonitätsprüfung voraus. Auf diese oder ähnliche Angebote zurückzugreifen, ist für Bezieher von Hartz 4 sehr riskant. Meist ist es zwar richtig, dass im Ernstfall nichts gepfändet werden kann. Wer aber bei der Aufnahme eines Kredits schon weiß (oder wissen müsste), dass er die Raten nicht bedienen kann, macht sich strafbar!

Aber Google liefert doch tausende von Angeboten…?

Stimmt! Im Internet werben unzählige Kreditvermittler damit, auch Beziehern von ALG II Kredite zu vermitteln. Bei den halbwegs seriösen Anbietern stellt sich sehr schnell heraus, dass sie entweder einen Bürgen oder einen zweiten Kreditnehmer verlangen. Für die anderen gilt: Lassen Sie es besser! Sie geraten dabei mit nahezu einhundertprozentiger Sicherheit an Schwindler, die von Ihrer finanziellen Notlage profitieren wollen und Ihre Probleme nur noch verschlimmern. Gesunder Menschenverstand reicht hier völlig aus: Niemand verleiht per Internet an wildfremde Menschen Geld, ohne sich irgendwelche Gedanken darüber zu machen, wie er es jemals zurück bekommt! Wenn Sie dies berücksichtigen, legt Sie kein Schwindler so leicht herein!