Die Zinsen am Markt für den Ratenkredit sinken und Sie haben noch einen etwas älteren Autokredit, den Sie abzahlen? Dann können Sie schauen, ob es sich nicht vielleicht lohnt, eine Umschuldung durchzuführen. Als Kreditnehmer steht es Ihnen grundsätzlich frei, einen Kredit vorzeitig abzulösen. Es kann nur sein, dass es zu einer Vorfälligkeitsentschädigung kommt. Über den Umschuldungsrechner finden Sie heraus, wie lohnenswert es ist, den Altkredit abzulösen und einen neuen Kreditvertrag aufzunehmen.

Welche Ersparnis ergibt sich mit einem Umschuldungskredit?

Ein Umschuldungskredit ist immer dann sinnvoll, wenn Sie auf diese Weise sparen können. Das ist beispielsweise beim Auslösen von Ihrem Rahmenkredit oder Dispokredit der Fall. Hier sind die Zinsen oft so hoch, dass jeder Ratenkredit günstiger ist. Doch wie sieht es bei einem Autokredit aus? Es kommt auf den Restbetrag und auch auf die Zinshöhe an, die Sie haben. Die Zinsbindung gilt sozusagen für Ihren gesamten Kreditvertrag. Stellen Sie nun fest, dass Sie einen Ratenkredit mit einem noch günstigeren Zinssatz erhalten können, wirkt sich dies gleich mehrfach positiv aus. Sie können auf diese Weise an Zinsen sparen, die Gesamtsumme reduzieren und auch die Monatsraten anpassen.

Wichtig: Prüfen Sie den Kreditvertrag für Ihren Altkredit. Hier können Sie schauen, ob eine Vorfälligkeitsentschädigung bei einer vorzeitigen Rückzahlung fällig wird. Diese kann dafür sorgen, dass die Ersparnis deutlich sinkt.

Wie gehe ich bei der Umschuldung vor?

Sie möchten die Restschuld Ihres Autokredites auslösen und mit einem günstigeren Kredit die Zinszahlungen senken? Dann ist es wichtig, Schritt für Schritt vorzugehen. Schreiben Sie sich den Restkreditbetrag auf. Schauen Sie dann, welche Kreditsumme Sie benötigen und holen Sie mehrere Kreditangebote ein. Auch der Kreditrechner kann eine große Hilfe sein. Er ermöglicht Ihnen eine Beispielrechnung, wie es mit den aktuellen Zinszahlungen aussieht, welche Kreditrate möglich ist und wie lange Sie dann zurückzahlen.

Es gibt einige Kreditarten, bei denen eine Sollzinsbindung nur bis zu einer bestimmten Laufzeit besteht. Das ist jedoch eher beim Baudarlehen oder dem Hauskredit sowie einer Anschlussfinanzierung der Fall. Bei einem Autokredit oder einem klassischen Ratenkredit sind die Zinsen über die gesamte Laufzeit fest. Es gibt also keine Zinsbindungsfrist und die Zinszahlungen bleiben immer gleich.

Achten Sie bei der Suche nach einem Umschuldungskredit auf die folgenden Punkte:

  • Sondertilgung: Können Sie eine Sondertilgung vornehmen und den Kreditbetrag so noch schneller abbezahlen?
  • Kreditkosten: Fallen Bearbeitungsgebühren an oder ist der Kredit kostenfrei und Sie zahlen nur die Zinskosten?
  • Einsparpotenzial: Wie hoch ist das Einsparpotenzial, wenn Sie umgeschuldet haben?
  • Laufzeit: Wann ist der Kredit abgezahlt? Mit einer Umschuldung können Sie oft noch schneller schuldenfrei sein.
  • Sicherheiten: Vielleicht möchte der Kreditgeber auch bestimmte Sicherheiten. Eine Restschuldversicherung kann hier eine Hilfe sein. Haben Sie keine optimale Bonität, können Sie darüber nachdenken, einen Mitantragsteller aufzunehmen.

Die Umschuldung hilft aus der Schuldenfalle

Möglicherweise haben Sie nicht nur einen Autokredit laufen und vielleicht handelt es sich bei den Verbindlichkeiten, die Sie haben, auch nicht nur um einen Kleinkredit. In beiden Fällen ist eine Umschuldung ein guter Weg, um die Verbindlichkeiten zusammenzufassen und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass alles besser abbezahlt werden kann. Mit einer Umschuldung können Sie den Autokredit, den Dispositionskredit und auch die Zahlungen an Versandhäuser zusammenfassen, zu einem Kredit machen und so die Raten und auch die Zinszahlungen verringern.

Ihre Umschuldung beantragen

Hauptangaben
Nebenangaben
Mitantragsteller
Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxx® GmbH