Der Saisonkredit ist kein klassischer Bankkredit, sondern ein saisonabhängiges Darlehen, das für Unternehmen zur Verfügung gestellt wird. Ausgestellt wird er nur an Unternehmen, die nachweislich ein Geschäft führen, in dem die Saison eine Rolle spielt. Hierbei handelt es sich vor allem um Betriebe, die in der Fischerei, dem Fremdenverkehr oder auch der Landwirtschaft tätig sind.

 Saisonkredit

Was ist die Idee hinter einem Saisonkredit?

Unternehmen, die grundsätzlich einen Gewinn erwirtschaften, bei denen dieser jedoch davon abhängig ist, welche Saison gerade ist, können einen Saisonkredit in Anspruch nehmen. Ein gutes Beispiel für berechtigte Antragsteller ist eine Landwirtschaft. Sowohl im Sommer als auch im Herbst sind die Einnahmen in der Landwirtschaft deutlich höher, als es im Winter und im Frühling der Fall ist. Während im Winter keine Erntezeit ist, werden im Frühling die Aussaaten erst unter die Erde gebracht. Dennoch müssen die Unternehmen auch in diesen Monaten weiter aktiv arbeiten, haben dafür aber nicht immer die notwendigen finanziellen Mittel und brauchen eine Überbrückung. Hier greift der Saisonkredit ein. Diese Form des Darlehens gilt als Kontokorrentkredit. Für eine Absicherung wird durch die Bank eine Bürgschaft gefordert.

Welche Kreditsumme gibt es bei einem Saisonkredit?

Wie hoch der Kreditbetrag ist, den ein Unternehmen mit einem Saisonkredit erhalten kann, hängt unter anderem davon ab, welche Bank den Kredit zur Verfügung stellt und um was für ein Unternehmen es sich handelt. Der durchschnittliche Wert bewegt sich bei 50.000 Euro. Wenn es sich um deutlich größere Unternehmen handelt, dann kann der Kreditbetrag ebenfalls höher liegen. Ein Blankokredit wird in einigen wenigen Fällen angeboten. Hier ist jedoch eine effektive Beratung notwendig.

Gleiches gilt für die Laufzeiten. Normalerweise ist die Idee hinter einem Saisonkredit, dass die offene Summe in einer erfolgreichen Saison zurückgezahlt wird. Welche Laufzeiten letztendlich aber wirklich vereinbart werden, basiert auf den Verhandlungen zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber.

Welche Vorteile bringt der Saisonkredit mit?

Der Saisonkredit ermöglicht es Unternehmen, dass sie ihre Geschäftsprozesse auch über die Monate hinweg laufen lassen können, in denen der Gewinn oder die Umsätze deutlich geringer sind. Die Unternehmen sollen in dieser Zeit nicht durch Engpässe in der Liquidität eingeschränkt werden. Einer der wohl größten Vorteile ist, dass der Saisonkredit vom Zinssatz her recht günstig ist. Im Vergleich zu einem klassischen Ratenkredit in der jeweiligen Kredithöhe, liegen die Zinsen deutlich unter deren Durchschnitt. Ebenfalls nicht zu verwechseln ist er mit dem Betriebsmittelkredit.

Zudem ist der Saisonkredit als recht flexibel bekannt. Die Kreditsumme ist normalerweise nicht zweckgebunden. In den Verhandlungen mit den Banken kann darüber gesprochen werden, welche Ratenmodelle zur Verfügung stehen. Nicht immer ist hier eine feste Monatsrate notwendig.

Kein Saisonkredit ohne Kreditwürdigkeit

Nicht jedes Unternehmen kann einen Saisonkredit als Überbrückungskredit erhalten. Die Kreditwürdigkeit steht auch dann im Fokus, wenn der Betrag nur saisonal benötigt wird. Diese zeigt sich unter anderem dadurch, dass das Unternehmen in mehreren Monaten des Jahres erfolgreich wirtschaftet. Sehr hilfreich ist es, wenn dies bereits über mehrere Jahre hinweg gut funktioniert. Kann ein Unternehmen nicht nachweisen, dass es sich um ein saisonabhängiges Geschäftsmodell handelt, dann stehen die Chancen für einen Saisonkredit nicht gut. Bürgschaften können die Kreditwürdigkeit noch erhöhen. Vermögenswerte oder Sachwerte fließen positiv ein. Teilweise stehen auch die Verantwortlichen im Unternehmen als Bürgen zur Verfügung, wenn diese eine gute Kreditwürdigkeit vorweisen können.

Die Beantragung wird einfach online oder offline durchgeführt. Es ist auch bei einem Saisonkredit hilfreich, einen Kreditvergleich durchzuführen. Bei diesem können die Konditionen verglichen werden. Auch die Voraussetzungen für den Saisonkredit können bei den einzelnen Anbietern variieren.