Rentner gehören zu der Gruppe von Kunden, die es generell schwer haben, einen Kredit zu bekommen. Oft können sie ihren Ruhestand gar nicht genießen. Verbindlichkeiten reduzieren die monatlichen Beträge, die zur Verfügung stehen. Das Problem dabei ist, dass hohe Zinsen keine Seltenheit sind. Da Rentner für Banken keine sichere Kundengruppe darstellen, wird mit hohen Zinsen reagiert. Eine Umschuldung kann an dieser Stelle helfen.

Der Umschuldungskredit für Rentner

Die Rente selbst ist bei vielen Menschen kaum ausreichend, um die Konten zu tragen. Wenn dann auch noch ein Seniorenkredit bedient werden muss, kann es schnell schwierig mit der Liquidität werden. Doch was soll man da tun? Sie als Kreditnehmer können sich über eine Umschuldung informieren. Ein Umschuldungskredit bringt oft bessere Konditionen und geringere Monatsraten mit sich. Gerade Pensionäre, die auf jeden Euro achten müssen, profitieren von der Zinsersparnis und kommen mit der gesenkten Monatsrate besser zurecht.

Das ist bei einer Umschuldung für Rentner wichtig

Bedenken Sie, dass es nicht ganz einfach wird, Ihren Wunschkredit zu erhalten. Sprechen Sie offen an, dass Sie eine Umschuldung planen, um die Kreditzinsen zu senken und die Monatsrate anzupassen. In Ihrem Kreditantrag sollten Sie mögliche Sicherheiten vermerken, die bei Ihnen zur Verfügung stehen. Hierbei kann es sich um eine Restschuldversicherung, eine Lebensversicherung oder auch um einen Bürgen handeln. Alle diese Varianten sind bei Direktbanken und auch bei Filialbanken ein Punkt, Sie als Kreditnehmer für einen Rentnerkredit oder einen normalen Ratenkredit zu berücksichtigen.

Gut ist es, wenn Sie vorher eine Zusammenfassung aller Schulden machen. Haben Sie einen Immobilienkredit? Oder soll nur ein Ratenkredit ausgelöst werden? Wie hoch ist der gesamte Betrag, den Sie auslösen möchten? So können Sie die Kreditanfrage besser planen.

Achten Sie darauf, ob es bei einer Bank möglicherweise Altersgrenzen gibt. Generell ist es gut, wenn Sie nicht direkt nach einem Rentnerkredit schauen, sondern eher einen Kreditantrag mit der gewünschten Kreditsumme für einen normalen Ratenkredit stellen.

Nutzen Sie den Kreditvergleich

Sie möchten eine größere Summe begleichen und dafür sorgen, dass diese mit einer anderen Kreditlaufzeit und günstigen Zinsen getilgt wird? Nutzen Sie dann auf jeden Fall den Kreditvergleich im Internet. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie mit einem Kreditrechner verschiedene Szenarien durchspielen können. Wenn Sie ein Kreditangebot erhalten haben, lesen Sie dieses genau, bevor Sie den Kreditvertrag unterschreiben.

Reichen Sie alle Ihre Nachweise für ein Einkommen ein. Das sind Kontoauszüge, aber natürlich auch der Rentenbescheid. So sieht die Bank, dass Sie Sicherheiten haben.

Wenn Sie dann noch das Verfahren der Identifikation über Postident oder Videoident durchgeführt haben, ist auch schon alles erledigt.

So führen Sie die Umschuldung durch

Haben Sie direkt einen Umschuldungskredit in Anspruch genommen, wird sich die Bank darum kümmern, die Altkredite auszulösen. Wenn Sie jedoch nur einen normalen Ratenkredit nutzen, dann sollten Sie, sobald Sie die Summe erhalten haben, alle anderen Kredite ablösen und nur noch die eine Rate bedienen. Dadurch haben Sie auch einen besseren Überblick darüber, wie lange Sie den Kredit noch bedienen müssen und wann Sie schuldenfrei sind. Sondertilgungen helfen dabei, die Schuldenlast schneller zu reduzieren.

Ihre Umschuldung beantragen

Hauptangaben
Nebenangaben
Mitantragsteller
Dieses Formular ist ein Service der CrediMaxx® GmbH