Wer verdient an Umschuldungen?

//Wer verdient an Umschuldungen?

Wer verdient an Umschuldungen?

Mehrere Beteiligte kümmern sich um Ihre Umschuldung. Diese Unternehmen und Personen möchten für Ihren Arbeitsaufwand entlohnt werden. Dafür verlangen diese unterschiedlich hohe Gebühren. Im Folgenden findet sich eine Auflistung über mögliche Gebührennehmer.

Hier ein grober Überblick

  • Banken, die einen Umschuldungskredit vergeben: Sie verdienen an den Zinsen, die Sie als Kreditnehmer künftig an diese Bank zahlen. Bearbeitungsgebühren von Seiten der Bank entstehen schon seit Mai 2014 nicht mehr oder sollten nicht entstehen, denn in jenem Monat untersagte der BGH mit höchstrichterlichem Urteil die Bankgebühren bei Krediten. Sie können sich also den Verdienst beziehungsweise Umsatz der Bank, die freilich auch Kosten tragen muss, anhand der zu entrichtenden Zinsen ausrechnen.
  • Finanzvermittler bei schufafreien Umschuldungen: Wenn Sie eine Umschuldung schufafrei vornehmen müssen, kommt ein Finanzvermittler ins Spiel. Dieser sollte in keinem Fall Vorkosten von Ihnen verlangen, seine Provision steckt in den leicht erhöhten Zinsen, die Sie in so einem Fall zahlen. Provisionen von Finanzvermittlern übersteigen selten ein Prozent der Kreditsumme.
  • Rechtsanwälte, die eine Umschuldung treuhänderisch organisieren: Auch so etwas gibt es. Wenn Sie einen Altkredit ablösen müssen und hierfür ein neues Darlehen benötigen, kann es sein, dass Sie dieses neue Darlehen nur über einen Treuhänder – das sind in der Regel Rechtsanwälte oder Notare – erhalten, der garantiert, dass der alte Kredit wirklich abgelöst wird. Ansonsten würden Sie das vielleicht unterlassen und wären damit komplett überschuldet, der neue Kreditgeber müsste das Darlehen alsbald abschreiben. Diese Anwälte oder Notare erhalten Gebühren, die im mittleren dreistelligen Bereich liegen (einige Hundert Euro je nach Höhe der Schulden und Aufwand). Nicht in jedem Fall müssen Sie so einen Treuhänder beanspruchen.
  • Finanzportale und angeschlossene Affiliates: Hier weihen wir Sie etwas in die Geheimnisse des Online-Marketings und der Suchmaschinenoptimierung ein. Damit Sie überhaupt auf diese klugen Worte aufmerksam werden, designen Online-Marketer solche Webseiten wie die, auf der Sie nun über Ihre Umschuldungsmöglichkeiten informiert werden. Diese Marketer, Affiliates und Webdesigner verdienen ebenfalls geringfügige Provisionen an Ihrer Umschuldung, wenn Sie – bitte auf unserer Seite! – den richtigen Klick zu Ihrer Umschuldungsbank tätigen.
  • Online-Autoren wie derjenige, der gerade diese aufschlussreichen Zeilen für Sie verfasst: Diese bedauernswerten Geschöpfe, Galeerensklaven der modernen Online-Gesellschaft, saugen sich täglich über ungezählte Stunden all die vielen Worte aus den Fingern, mit denen das Internet voller und voller wird – und zwar für Groschenpreise, Niedrigstpreise, Dumpinglöhne. Es lohnt nicht, darüber zu sprechen. Wenn Sie es erfahren, würden Sie über uns weinen. Und nein, es macht keinen Spaß, wie manche Auftraggeber euphemistisch in Ihre Briefings schreiben (“viel Spaß beim Schreiben”). Es ist absolute Sklaverei, nichts weiter. Weil das so ist, lesen Sie übrigens manchmal so grottigen Schrott im Internet. Dennoch sind diese Autoren, so viel aus dem Nähkästchen, Freiberufler und machen das freiwillig, weil sie in Jogginghose vor dem heimischen Rechner sitzen, nebenbei essen, trinken, aufs Töpfchen gehen, lachen, weinen, sich schnäuzen, telefonieren, ihre Börsengeschäfte erledigen und sich über die gigantische Auftragslage freuen, denn das Mobbing der früheren banalen Arbeitswelt haben sie weit hinter sich gelassen. Sie arbeiten zwar für einen Hungerlohn, sitzen dafür aber auf einem ganz, ganz dicken Stuhl (man kann sich tatsächlich vor Arbeit nicht retten). – So viel in eigener Sache. Und ja, auch diese Kolleginnen und Kolleginnen verdienen einige Peanuts an Ihrer Umschuldung.

Was spielt es für eine Rolle, wer an Ihrer Umschuldung verdient?

Es spielt für Sie insofern eine Rolle, als dass Sie Ihre nötige Umschuldung bislang nicht allein bewältigt haben. Sonst müssten Sie keine Dienstleister in Anspruch nehmen. Sie könnten Ihre Umschuldung natürlich auch ganz allein in Angriff nehmen, doch offensichtlich ist diese Aufgabe sehr strapaziös, oft nicht zu bewältigen und mit einigen Gefahren verbunden. Ein einfaches Beispiel: Wenn Sie einfach bei mehreren Banken hintereinander einen neuen Kredit beantragen, kann das Ihren Schufa-Score drastisch senken. Damit sinken Ihre Chancen auf eine Umschuldung gegen null. Lassen Sie also ruhig die beschriebenen Dienstleister einige Cent an Ihrer Umschuldung verdienen.

By |2017-02-01T08:44:33+00:00Dezember 4th, 2014|Umschuldung|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment