Umschuldung ohne Sicherheiten

Umschuldung ohne Sicherheiten

Das sind die möglichen Gründe für eine Umschuldung von Krediten

Sicherlich haben Sie bereits vom Begriff Umschuldung gehört. Dahinter verbirgt sich eigentlich nichts anderes als die zumindest teilweise oder vollständige Ablösung von bestehenden Verbindlichkeiten, also eines Altkredites, durch ein neu abgeschlossenes oder bestehendes Abrufdarlehen oder Rahmendarlehen. In der Regel wird jedoch für die Umschulung ein komplett neues Darlehen abgeschlossen. Die Gründe für eine Umschuldung beziehungsweise eine Umschuldung ohne Sicherheiten können sehr vielseitig sein. In den meisten Fällen handelt es sich um finanzielle Schwierigkeiten des Kreditnehmers, die beispielsweise durch eine zu hohe monatliche Belastung verursacht werden. Eine Umschuldung kann aber zum Beispiel auch freiwillig erfolgen, zum Beispiel dann, um sich bessere Zinsen für die Finanzierung zu sichern. Dies sind jedoch nur zwei einfache Beispiele, die sich beliebig ergänzen lassen. Oft sind die Gründe sehr individuell und hängen von der finanziellen und allgemeinen Lebenssituation und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ab.

Warum eine Umschuldung nicht immer etwas Schlechtes ist

Wie bereits erwähnt, können die Gründe für eine Umschuldung oder Umschuldung ohne Sicherheiten höchst unterschiedlich sein. In vielen Fällen werden Umschuldungen vorgenommen, um einen positiven Effekt auf die Zinslast zu erzielen. Dies ist vor allem in der aktuellen Marktsituation ein wichtiges Motiv, eine Umschuldung durchzuführen. Denn mit einer Umschuldung kann die Zinslast in manchen Fällen ganz erheblich reduziert werden. Möglicherweise haben auch Sie in den späten 90er Jahren einen Immobilienkredit abgeschlossen? Dann wissen Sie sicherlich, dass das Sparpotential bei einer Umschulung riesig sein kann. In vielen Fällen kann eine Umschuldung ohne Sicherheiten erfolgen. Insofern ist eine Umschuldung für den Kreditnehmer meist nicht mit einer Erhöhung des Risikos verknüpft.

So können Sie die Umschuldung nutzen

Sie können eine Umschuldung ohne Sicherheiten oder konventionelle Umschuldung für sich nutzen, indem Sie mit dieser die Zinslast massiv eindämmen können. Das gilt nicht nur für Immobilienkredite, sondern insbesondere auch für Kredite, die zur Finanzierung des privaten Konsums verwendet werden. So lassen sich beispielsweise Ratenkredite, Rahmenkredite oder Dispokredite oft sehr unkompliziert als Umschuldung ohne Sicherheiten darstellen. Sicherheiten sind in der Regel nur dann erforderlich, wenn bei der Umschuldung der Kreditbetrag erhöht werden soll. Dies ist ein weiterer möglicher Nutzen der Umschuldung. Bemerken Sie während der Kreditlaufzeit, dass Sie mehr Geld benötigen, kann es Sinn machen, statt eines zweiten Darlehens ein entsprechend höheres, neues Darlehen aufzunehmen und mit diesem sowohl die Restschulden aus dem alten Kreditvertrag als auch den zusätzlichen Finanzierungsbedarf zu decken.

Darauf sollten Sie bei der Umschuldung achten

Bei der Umschuldung ohne Sicherheiten oder konventionelle Umschuldung sollten Sie vor allem darauf achten, dass Sie die Zinslast in einem gesunden und marktüblichen Rahmen reduzieren können. Es macht meist keinen Sinn, wenn Sie eine Umschuldung vornehmen, dabei jedoch am Ende mehr bezahlen als bisher. Dies ist in der Regel nur dann akzeptabel, wenn die Umschuldung unfreiwillig geschieht, also Ihnen die Bank den Kredit gekündigt hat. Jedoch sollten Sie generell vor dem Abschluss des Umschuldungskredits einen Vergleich der Konditionen durchführen, für die ein Kredit für die Umschuldung ohne Sicherheiten zu haben ist. Erst nach einem detaillierten Vergleich sollten Sie konkret mit einem oder mehreren Anbietern in Kontakt treten. Ansonsten laufen Sie schnell Gefahr, zu viel für den neu abzuschließenden Kredit zu bezahlen.

Die häufigsten Fehler bei der Umschuldung von Krediten

Bei einer Umschuldung können Sie mindestens genauso viel falsch machen, wie Sie richtig machen können. Vor allem der zeitliche Aspekt spielt eine wichtige Rolle. Wenn Sie über eine Umschuldung nachdenken, sollten Sie in jedem Fall genügend Zeit einplanen, um einen entsprechenden Kredit zu finden, welcher für die Ablösung der bestehenden Verbindlichkeiten geeignet ist. Vor allem das Vergleichen der zahlreichen Kredite ist weit weniger zeitaufwändig als gedacht. Im Internet müssen Sie nur wenige Minuten Ihrer Zeit investieren, um das günstigste Darlehen zu finden. Lassen Sie sich bei der Auswahl des geeigneten Darlehens von Fakten leiten. Tipps von Bekannten und Verwandten sind zwar gut, müssen aber nicht immer die besten sein.

Nutzen Sie die Umschuldung ohne Sicherheiten, um den Altkredit zu prüfen

Vor einiger Zeit wurde gerichtlich festgestellt, dass Banken, die Kreditnehmern Abschlussgebühren für Ratenkredite in Rechnung gestellt haben, diese zurückerstatten müssen. Da diese Gebühren rechtswidrig sind, sollten Sie die Umschuldung unbedingt zum Anlass nehmen, um den Altvertrag genau zu prüfen. Hat Ihnen die kreditgebende Bank ebenfalls eine Gebühr beim Abschluss für den Kredit berechnet, so sollten Sie diese unbedingt zurückfordern. Auf diese Art und Weise können Sie sich selbst schnell um einen erheblichen Betrag entlasten und holen sich ohne großen Aufwand einen Teil des Geldes zurück, welches Sie an die Bank gezahlt haben.

Warum eine Umschuldung ohne Sicherheiten nicht unmöglich ist

Sicherlich haben Sie sich bereits gefragt, warum eine Umschuldung ohne Sicherheiten überhaupt möglich sein sollte. Die Antwort ist simpel: In vielen Fällen braucht es einfach keine Sicherheiten. Haben Sie beispielsweise bisher Ihren Altkredit immer pünktlich bedient und wollen nun einen neuen Kredit aufnehmen, um aufzustocken, wäre es ja auch seltsam, wenn die Bank plötzlich Sicherheiten verlangen würde. Immerhin haben Sie ja bereits bewiesen, dass Sie ein verlässlicher Vertragspartner sind und man darauf vertrauen kann, dass Sie Ihre Raten pünktlich zahlen. Selbst bei der Ablösung eines bestehenden Immobilienkredits ist eine Umschuldung ohne Sicherheiten in der Regel möglich und somit auch durchaus üblich. Denn als Sicherheit dient in solchen Fällen Ihre Immobilie. Hat diese zwischen dem Abschluss des Altkredites und dem Abschluss des Neukredites nicht an Wert verloren, stehen zusätzlich Sicherheiten auch so gut wie nie zur Debatte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.