Der Sofortkredit

Angebote für Sofortkredite versprechen Ihnen eine schnelle Geldauszahlung, wobei der Begriff nicht rechtlich eindeutig definiert ist und von Banken unterschiedlich interpretiert wird. Achten Sie darum bei einem Kreditvergleich immer darauf, welchen Bearbeitungszeitraum die jeweilige Bank nennt.

Welcher Zeitraum ist für die Kreditbearbeitung zwingend notwendig?

Wenn Sie Ihren Sofortkredit online beantragen, ist die Durchführung des Postident-Verfahrens notwendig, sofern Sie der Bank nicht aus einer bestehenden Geschäftsverbindung bekannt sind. Aufgrund der Postlaufzeit beträgt die Mindestbearbeitungszeit eines Sofortkreditantrags zwei Bankarbeitstage. Bei einigen Banken können Sie den Vorgang beschleunigen, indem Sie Ihren Personalausweis in einer Filiale vorlegen, sofern Sie in der Nähe einer solchen wohnen. Kreditinstitute mit einer in Luxemburg erworbenen Banklizenz dürfen eine Kopie Ihres Personalausweises als Identitätsbeleg anerkennen, sodass sich die Mindestbearbeitungszeit bei einem Sofortkredit auf einen Tag verkürzt. Der deutsche Gesetzgeber erlaubt das Kopieren von Ausweisdokumenten nur für wenige ausdrücklich genannte Zwecke, sieht allerdings keine Bestrafung unzulässiger Kopien vor.

Viele Geldinstitute benutzen den Begriff Sofortkredit tatsächlich für Darlehen, deren Auszahlung so schnell wie möglich erfolgt. Eine Gewissheit, dass die von Ihnen bei einem Sofortkreditvergleich ausgewählte Bank der gängigen Definition folgt, erhalten Sie aber erst durch das Lesen der Vergaberichtlinien. Eidgenössische Geldinstitute sprechen bei schufafreien Darlehen von Sofortkrediten, wenn sie den Antrag innerhalb einer Woche bearbeiten. Dieser Zeitraum ist erforderlich, da sie aufgrund der nicht durchgeführten Schufa-Anfrage umfangreiche Kreditunterlagen verlangen und diese umfassend prüfen. Auf die Zusatzleistung einer Prior1-Überweisung sollten Sie verzichten. Diese ist mit hohen Zusatzkosten verbunden, obwohl das Geld maximal einen Tag schneller als bei einer regulären Überweisung auf Ihrem Bankkonto eingeht.

Wie wird der Sofortkredit beantragt?

Sie füllen den Sofortkreditantrag im Internet aus und drucken das Formular aus, da Sie dieses eigenhändig unterschreiben müssen. Die Unterschrift wird auch als gültig anerkannt, wenn Sie den Antrag an die Bank faxen, wodurch die kurze Bearbeitungszeit möglich wird. Zusätzlich reichen Sie die vom Geldinstitut verlangten Unterlagen per Fax ein, wobei sich die Anforderungen je nach Institut unterscheiden. Möglicherweise angeforderte Kreditunterlagen sind:

  • Gehaltsabrechnung des vergangenen Monats oder Abrechnungen der letzten drei Monate
  • Kontoauszüge
  • Kopie des Arbeitsvertrages
  • Nachweise über weitere Einkünfte wie Kindergeld
  • Steuerbescheid, wenn Sie selbstständig oder freiberuflich tätig sind

Nicht jede Bank fordert alle genannten Unterlagen tatsächlich an. Sie faxen selbstverständlich nur die vom jeweiligen Kreditinstitut verlangten Belege. Üblicherweise erhalten Sie bei einem Sofortkreditantrag sofort nach dem Ausfüllen des Antragsformulars eine vorläufige Zusage. Damit die Bank diese nicht nachträglich zurückzieht, achten Sie darauf, welche Einkommensbestandteile für die Haushaltsrechnung des konkreten Geldinstituts maßgeblich sind, damit Sie Ihr Einkommen auf dieselbe Weise wie die Kreditbank ermitteln. Während inländische Banken das Kindergeld überwiegend anrechnen, berücksichtigen sie Ihre eventuellen Nebeneinkünfte nur zum Teil. Sofern Sie dem Kreditvertragspartner noch nicht persönlich bekannt sind, ist ein Identifikationsnachweis erforderlich.

Was ist von Sofortkrediten ohne Einkommensnachweis zu halten?

Einzelne Banken werben mit einer Sofortkreditvergabe ohne Gehaltsnachweis. Wenn Sie kein Entgelt für die Bearbeitung des Kreditantrages bezahlen müssen, können Sie entsprechende Angebote in Betracht ziehen, zumal die Darlehensvergabe ohne Einkommensnachweis nicht völlig unbekannt ist. Sie erfolgt unter anderem in folgenden Fällen:

  • Ratenzahlung beim Händler (außer bei hohen Beträgen)
  • Dispositionskredit (der Geldeingang beruht nicht zwingend vollständig auf dem Verdienst)
  • Ausstellen einer Kreditkarte ohne erhöhten Verfügungsrahmen
  • Beantragung einer Kundenkarte mit Zahlfunktion

Bei Sofortkrediten ist der Verzicht auf das Einsenden umfangreicher Belege sinnvoll, da die Bank diese aufgrund der von ihr zugesagten kurzen Bearbeitungszeit ohnehin nicht sorgfältig prüfen kann. Diese Vorgehensweise befreit Sie nicht von der Pflicht, im Kreditantrag vollständige und ehrliche Angaben vorzunehmen. Falsche Daten können nicht nur zu einer strafrechtlichen Verfolgung führen, sondern ermöglichen der Bank die spätere Kündigung des Kreditvertrages auch bei rechtzeitiger Begleichung aller Monatsraten. Eine weitere Folge absichtlicher Falschangaben in Kreditanträgen besteht darin, dass Gläubiger die Restschuldbefreiung nach einer Privatinsolvenz verweigern können. Geben Sie darum Ihr Einkommen immer korrekt an, auch wenn der Vertragspartner ausnahmsweise auf die Vorlage von Belegen verzichtet.

Einen Preisvergleich für Sofortkredite vornehmen

Mit Sofortkrediten bieten Banken Ihnen eine Zusatzleistung zu klassischen Darlehen mit einer banküblichen Bearbeitungszeit an. Dass sie Ihnen dafür einen etwas höheren Zinssatz berechnen, ist nachvollziehbar. Damit Sie keine zu hohen Zinskosten bezahlen, vergleichen Sie vor der Kreditbeantragung verschiedene Angebote für Sofortkredite. Prüfen Sie auch, ob Sie tatsächlich umgehend das Geld benötigen oder Ihnen für die Kaufentscheidung eine sofortige Kreditzusage reicht. Dies ist mit günstigeren Zinsen als bei einem Sofortdarlehen verbunden. Achten Sie bei Ihrem Sofortkreditvergleich auf folgende Vertragsbestandteile:

  • Zinssatz, wobei der effektive Jahreszins maßgeblich ist
  • Recht auf kostenfreie vorzeitige Tilgungen
  • Möglichkeit zu einer gelegentlichen Ratenaussetzung
  • Bereitschaft des Kreditgebers, bei Bedarf den Tilgungsplan zu verändern

Es kann durchaus sinnvoll sein, für einen flexiblen Kredit einen geringfügig höheren Zinssatz als beim billigsten Angebot zu bezahlen. Die Bereitschaft des Kreditgebers zur Veränderung des Tilgungsplanes können Sie Verbraucherberichten entnehmen. Sicherer als das Wissen um die bisherige Kulanz ist jedoch eine verbindliche Klausel im Kreditvertrag.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.