5 Tipps für Kredite bei negativer SCHUFA

Wenn ein Kredit abgelehnt wird, liegt das häufig an einer negativen Bewertung durch die Schufa. Mit folgenden fünf Tipps können Sie dennoch an einen günstigen Kredit ohne Schufa gelangen.

1) Schufa-Eintrag überprüfen

Der erste Schritt vor der Beantragung eines neuen Kredites sollte die Überprüfung der eigenen Schufa-Datei sein. Nicht immer ist diese auf dem neuesten Stand. Einmal jährlich ist die Schufa verpflichtet Ihnen kostenlos eine Aussage zu Ihrer Schufa-Einschätzung zu übermitteln, wenn Sie sie beantragen. Prüfen Sie, ob die Angaben korrekt sind oder ob es sich eventuell um negative Einträge handelt, die aufgrund von Missverständnissen zustande kamen. Weisen Sie die Schufa auf Fehler hin und beantragen Sie die Löschung der fehlerhaften Datensätze. Eventuell kann dies schon genügen, um den ursprünglich begehrten Kredit zu erhalten.

2) Filialbank des Vertrauens aufsuchen

Wenn Sie den Kredit bei der Bank beantragen, bei der Sie bereits seit einigen Jahren Ihr Gehaltskonto führen, könnte es sein, dass die Schufa-Daten weniger wichtig genommen werden. Wenn die Bankmitarbeiter Sie als zuverlässigen Kunden bereits kennen, können diese bei der Berechnung Ihrer Kreditbedingungen flexibler arbeiten.

3) Einen Bürgen bestimmen

Wenn jemand in Ihrer Familie oder in Ihrem Freundeskreis bereit ist, für Ihren Kredit zu bürgen, kann sich dies günstig auf Ihre Kreditkosten auswirken. Die Bonität des Bürgen wird dann zur Berechnung des Ausfallrisikos genutzt. Falls Sie die Kreditraten nicht mehr aufbringen können, muss der Bürge an Ihrer Stelle zahlen. Bedenken Sie aber, dass dies für den Bürgen ein großes Risiko darstellt. Sollten Sie selbst sich hoffnungslos verkalkulieren, kann auch der Bürge leicht in die Schuldenfalle geraten.

4) Schufa-freier Kredit

Immer mehr Banken bieten gezielte Schufa-freie Kredite an. Bei diesen wird die Bonität nicht mithilfe der Datenbank der Schufa ermittelt, sondern aufgrund der persönlichen Daten, die der Kunde der Bank mitteilt. Dies muss nicht unbedingt ein teurer Kredit sein, denn bei der Menge der Kredite, die die Banken auf diese Weise ausgeben, verteilt sich das Risiko eines Ausfalls auf alle Kunden. Sie sollten also durchaus die Konditionen eines solchen Vertrages genau überprüfen. Je nachdem, wie die Bank Ihr Risiko berechnet, kommen Sie vielleicht sehr günstig an den Kredit. Es kann aber durchaus sein, dass Sie diese Variante des Kredits sehr teuer bezahlen müssen.

5) Warten

Negative Einträge bei der Schufa verjähren nach drei Jahren. Eine Möglichkeit ist daher immer, zu warten, bis diese Einträge aus Ihrer Datei gelöscht wurden, und dann erst den Kredit zu beantragen. Sofern die Ausgaben, für die der Kredit gedacht war, sich verschieben lassen, ist das meist die günstigste Alternative. Vor allem, weil Sie bis dahin bereits mit dem Sparen beginnen können und dann weniger Geld aus dem Kredit benötigen. Achten Sie aber darauf, dass auch abgelehnte Kreditanträge teilweise in die Schufa-Datei eingetragen werden können. Das Warten ist also nur sinnvoll, wenn Sie bereits vor dem ersten Antrag Ihre Schufa-Datei überprüft haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.